Katy Perry

KATY PERRY22 PRPhotos 611

Katy gesteht unter Tränen Depression

(13.06.2017) 

Die US-Sängerin spricht jetzt erstmals in einem Video zu ihrem neuen Album „Witness“ über die Zerrissenheit zwischen dem Leben als gehypter Popstar und ihrem eigentlichen Ich Katheryn Hudson. Im Gespräch mit einem TV-Therapeuten gibt sie viel Persönliches preis. Sie sei seit fünf Jahren in Therapie und es habe ihr Leben verändert.

Katy Perry sei eine Kunstfigur, ihr eigentliches Ich Katheryn Hudson sei viel verletzlicher, als sie öffentlich zeige, so Katy in dem Video:

"Die Leute sprechen über meine Haare. Sie mögen meine neuen kurzen Haare nicht oder ihnen haben die langen einfach besser gefallen. Aber ich möchte so gerne Katheryn sein, dass ich manchmal nicht einmal mehr wie Katy Perry aussehen möchte. Deshalb habe ich auch meine Haare abgeschnitten, weil ich mein authentisches Ich sein möchte."

Weitere Artists

Sean Paul gibt Zumba-Konzert!
FOTO: Linkin Park sind Rapid Fans!
Eminem soll neues Album rausbringen
Nicki Minaj postet Nackt-Selfie
Dr. Dre startet eigenen Musikstream
Amy-Winehouse-Denkmal in London
A Great Big World lobt X-Tina

site by wunderweiss, v1.38