Der Valentinstag – auch etwas für Katz und Hund?


Der Valentinstag naht: Doch wie steht es mit den „Tag der Liebe“ bei den Österreichern und Österreicherinnen? Wer schenkt wem was zum valentinstag? Wie großzügig wird geschenkt? Gibt es regionale Unterschiede zwischen Stadt und Land und Ost und West? Und wie schaut es mit Geschenken für die Haustiere aus?

Alles Gute zum ValenTIERstag sagen Sheba, Cesar, Pedigree, Whiskas und Dreamis!

Lieblingsfoto hochladen und täglich einen Jahresvorrat im Wert von € 500,- gewinnen.

Jetzt mitmachen >>>> www.valentierstag.at


Eine aktuelle Studie im Auftrag von Sheba, Cesar, Pedigree, Whiskas und Dreamis zeigt die Vorlieben und Gewohnheiten von Herrn und Frau Österreicher rund um den Valentinstag.

Fest steht: der Trend zum Schenken geht immer stärker auch in Richtung TIER. Bereits 68% aller Tierbesitzer* beschenken zumindest selten das eigene Haustier zu besonderen Anlässen. Und auch 45% aller Befragten bringen zumindest ab und zu auch Tieren von Freunden, Bekannten oder der Familie ein kleines Geschenk mit.


Wer schenkt was zum Valentinstag:

- Der Valentinstag ist fest im Kalender der Österreicherinnen und Österreicher verankert. Bereits drei Viertel der Österreicher beschenken ihre Lieben zum Valentinstag, zumindest gelegentlich.

- Mehr als ein Viertel aller Österreicherinnen und Österreicher lässt keinen Valentinstag aus und schenkt jedes Jahr, zumindest 21 % denken oft daran, lediglich 28 % schaffen es nur selten.

- Der Valentinstag ist der Tag der Frauen: Denn, Männer schenken häufiger als Frauen. Satte 79 % der Männer schenken zumindest ab und zu am Valentinstag, mehr als ein Drittel sogar immer.

- In ländlichen Regionen und Klein- und Mittelstädten wird statistisch übrigens öfter geschenkt als in den Landeshauptstädten (80 % gegenüber 68 % Schenkende).

- Übrigens: Die größte Chance auf ein Valentinstagsgeschenk haben die Oberösterreicherinnen und Oberösterreicher, 84 Prozent bekommen hier zumindest gelegentlich ein Geschenk, die Wiener hingegen die geringste mit nur 69 Prozent. (Anmerkung: Die Auswertung erfolgte nicht getrennt nach allen Bundesländern, sondern 5 Bundesland-Kombinationen).

 

Die beliebtesten Geschenke der ÖsterreicherInnen zum Valentinstag:

- Die Top drei Geschenke zum Valentinstag sind Blumen (mit 75 %). 45 % greifen zu Süßem, Pralinen oder Schokolode, schon etwas abgeschlagen ist noch die Essens-Einladung auf Platz 3 (20 %).

- Schmuck und Technik werden nur in seltenen Fällen geschenkt.

- Das Ranking der beliebtesten Valentinstags-Geschenke lautet:

75 % Blumen

45 % Süßes (Pralinen/Schokolade/Süßes)

20 % Essen-Gehen

13 % Zeit miteinander verbringen

8 % Parfum

7 % Bücher

6 % Karte

5 % CDs, DVDs

5 % Technik-Gadgets (Technik-Ausstattung/-Zubehör)

 

Ostösterreicher voll im Trend bei Tiergeschenken

Dabei sind die Wiener besonders aufmerksam: 32 % beschenken ihr Haustier zu besonderen Anlässen immer. Im Westen und Norden Österreichs sieht es deutlich anders aus: Hier wird nur von 9 % (Salzburg, Tirol, Vorarlberg) und 6 % (Oberösterreich) zu besonderen Anlässen immer an eine Aufmerksamkeit für die Tiere gedacht.

Ein Fixpunkt sind die Geschenke für die Wiener, beinahe alle befragten Wiener Haustierbesitzer (95 %) schenken ihrem vierbeinigen Freund etwas zu Weihnachten. Anders beim Valentinstag, dieser hat in Ostösterreich noch wenig Bedeutung, während immerhin 6 % der Kärntner und Steirer angeben, ihr Haustier auch zum ValenTIERstag, zumindest gelegentlich, zu beschenken.

Der Trend zum Geschenk für das Tier hält vor allem in den großen Städten Einzug: 51 % der Haustiere in den Landeshauptstädten werden beschenkt, in den kleinen und mittleren´Städten Österreichs sind es nur 40 %. Die Wiener schenken ihren vierbeinigen Freunden dabei gerne etwas zum Geburtstag (61 %).          

 
Südösterreich bei Tiergeschenken besonders verspielt

Im Süden Österreichs scheinen die Tierbesitzer besonders verspielt zu sein. Nach 88 % Anteil der  Geschenke an Leckerli, machen weitere 50 % der Tierbesitzer in Kärnten und der Steiermark ihrem tierischen Liebling zum ValenTIERstag mit etwas zum Spielen eine Freude –  das ist der höchste Wert im Österreich-Vergleich.

Am Valentinstag liegen die Kärntner und Steirer im Bundesländervergleich vorne - immerhin 6 % geben an, ihr Haustier auch zum ValenTIERstag, zumindest ab und zu, zu beschenken. Die Wiener schenken ihren vierbeinigen Freunden dabei gerne etwas zum Geburtstag (61 %), die Oberösterreicher am liebsten zu Weihnachten (79 %).

Westösterreicher am spendierfreudigsten bei Geschenken für die Haustiere

Während in Wien (59 %), Niederösterreich und dem Burgenland (52 %) zumindest ab und zu ein Gastgeschenk für Haustiere mitgebracht wird, sind die Oberösterreicher vergleichsweise zurückhaltend – drei Viertel schenken dem befreundeten Haustier zu keinem Anlass etwas.

Die Westösterreicher sind am spendierfreudigsten, wenn es um Geschenke für die Haustiere geht: Mehr als 44 % der West-Österreicher geben zwischen 10 und 50 Euro für ihre tierischen Freunde aus, wohingegen mehr als drei Viertel der Oberösterreicher auf kleine Geschenke unter 10 Euro setzen.

Westösterreicher bei Geschenken für Tiere besonders großzügig

Die Westösterreicher sind spendierfreudig, wenn es um Geschenke für die Haustiere geht: Mehr als 44 % der Tiroler, Vorarlberger und Salzburger geben zwischen 10 und 50 Euro für ihre tierischen Freunde aus, 54 % geben bis zu 10 Euro aus. Bei den Geschenken stehen vor allem Leckerli mit 62 % der Nennungen an der Spitze, gefolgt von Spielzeug mit 25 %.

Noch stehen Geschenke für Tiere am Valentinstag am Anfang, doch in Westösterreich denken bereits 4 % der Tierbesitzer auch am Valentinstag, zumindest gelegentlich, an eine kleine Aufmerksamkeit für ihr Haustier. Die befragten Westösterreicher verwöhnen ihre tierischen Freunde vor allem zu Weihnachten (94 %), 35 % beschenken diese auch zum Geburtstag.

 

Zur Studie*:

Online Befragung von 1.027 Personen durchgeführt von 5. bis 17.12.2012, vom Market Institut im Auftrag von Sheba, Cesar, Pedigree, Whiskas und Dreamis.

Alle Aussagen, die das Schenkverhalten betreffen, beziehen sich auf die Gesamtheit jener 779 Befragten ab 18 Jahren, die angegeben haben, selten, oft oder immer ein Geschenk zum Valentinstag zu machen.

site by wunderweiss, v1.39