Ausgezeichnet

(13.11.2017) 

Im pakistanischen TV sagt die Wiener Schülerin im September bereits:
"Natürlich ändert es nicht die Welt! Niemand wird sagen: 'Kopftücher sind so toll.' Aber es steht indirekt für Toleranz. Und wenn Menschen auf ihren Smartphones sehen, dass es auch Frauen gibt, die Kopftuch tragen, dann entsteht das Verständnis, dass wir genauso Menschen sind, wie alle anderen! Jeder nutzt sie: Mein Papa, meine Mama! Es ist egal, wie alt man ist, Smartphones und die Digitalisierung beeinflussen unser Leben in jedem Aspekt!"

A long while back in Berlin 📸: @dominikbutzmann

A post shared by Rayouf (@rayoufalhumedhi) on

site by wunderweiss, v1.40