Brown protestiert gegen Einreiseverbot

CHRIS BROWN PRPhotos 611

Brown protestiert gegen Einreiseverbot

Der Rapper darf nicht in Australien auftreten! Der Grund: Seine Prügel-Vergangenheit mit Ex-Freundin Rihanna. Die Familienministerin des Landes hat ihm sogar ein Einreiseverbot erteilt. Dort läuft nämlich aktuelle eine große Kampagne gegen häusliche Gewalt. Es wäre keine gute Idee, Chris Brown, der 2009 genau deswegen verurteilt worden ist, nach Australien fliegen zu lassen, so die Ministerin. Der 26-Jährige protestiert jetzt gegen das Verbot. Via Twitter kündigt er an, sich für Gewaltprävention einzusetzen. Er will, dass andere aus seinen Fehlern lernen!

Chris Brown drohen vier Jahre Gefängnis

Prügel-Rapper hat gegen Bewährungsauflagen verstoßen

Chris Brown lästert über Jay-Z

Er nimmt kein Blatt vor den Mund!

Chris Brown: erstes Mal mit 8?

So jung verlor er seine Unschuld!

Chris Brown gegen Perez Hilton

Kampfansage via Twitter

Chris Brown gegen Homophobie

Bad Boy poliert sein Image!

Chris Brown nennt Rihanna "Schlampe"!

Er stellt sie öffentlich bloß...