Abnehmen

Wir von KRONENHIT wissen, dass es für unsere Hörer und Hörerinnen nicht immer leicht ist, abzunehmen. Damit du in der schwierigen Abnehmphase aber auch einmal etwas zu lachen hast, stellen wir dir hier einmal die 15 abartigsten Diäten vor! Aber bitte nicht nachmachen ;))

Wodka-Diät
Hoch die Tassen  Statt Rotwein gibt es Wodka - der hat weniger Kalorien. So soll zumindest Hollywood-Mime Sienna Miller ein paar Kilo los geworden sen. Was ihre Leber dazu gesagt hat, ist leider nicht übermittelt. Als ernsthafte Kilokiller-Methode taugt die Wodka-Diät wohl weniger.

Whisky-und-Eier-Diät
Großbritaniens Ex-Premierministerin und "Eiserne Lady" Maggie Thatcher soll sich mit einer sehr ausgefallenen und  - wir geben zu - recht einseitigen Diät 1979 für ihren Wahlkampf fit gemacht haben: Die Diät bestand vornehmlich aus Eiern - zum Frühstck, Mittag, Abendessen. Ab und an sah der Diätplan, den die Thatcher-Stiftung jüngst veröffentlichte, ein Stück Fleisch vor. Das durfte dann mit Whisky runtergespült werden.  Einen dauerhaften Gewichtserfolg kann man von einer solchen Roßkur sicherlich nicht erwarten. Und so richtig gesund ist sie wohl auch nicht.

Abnehmen mit Schlangengift
Man muss mit  Sicherheit sehr viele, sehr qualvolle sehr frustrierende Abnehmversuche hinter sich haben, ehe man sich für die Schlangengift-Methode entscheidet: Vier Wochen lang wird einem das Gift einer Viper gespritzt. Ernährungsumstellung? Sportliche Betätigung? Fehlanzeige. Die Pfunde schmelzen vom Gift nur so dahin - und der Kontostand wahrscheinlich auch.

Blutgruppen-Diät

Die Blutgruppen-Diät gibt sich einen hochwissenschaftlichen Anstrich: Jede der  menschlichen Blutgruppen hat evolutionsgeschichtlich eine "Hauptberufsgruppe" mit entsprechender  Ernährung in der  Frühgeschichte des Menschen. Blugruppe 0 sind Jäger und Sammler, die viel Fleisch, Fisch, Obst und Gemüse essen sollen, Blutgruppe A Ackerbauern ohne Viehhaltung (typische Vegetarier), Blutgruppe B Bauern mit Viehhaltung (Mischkost einschließlich Milchprodukte, ungünstig sind Fisch, Krustentiere, Hülsenfrüchte) und AB eine Mischform.  Abgesehen davon, dass das ganze System mit seiner strengen Auswahl an  Lebensmitteln für den normalen Alltag viel zu kompliziert ist, gibt es  auch keinen wissenschaftlichen Zusammenhang zwischen Blutgruppe und Abnehmen.  
 
Bandwurm-Diät
Drastisch-eklige Kur für Freunde des Russisch Roulette: Man isst  absichtlich einen Bandwurm, der dann als Mitesser  das Zuviel an Kalorien einfach wegnascht. Gibt's doch nicht? Gibt's doch! Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war das wohl eine beliebte Diät, auch heute soll es noch  solche Verrückte geben, die sich von den  Nebenwirkungen (Schwäche, Müdigkeit, Erbrechen Kopfschmerzen, Muskelschädigungen bis hin zum Tod) nicht abschrecken lassen.

Red-Bull-Diät
Auch hier gilt: Besser nicht nachmachen: Es soll schon Abnehmwillige gegeben haben, die sich über ein  halbes Jahr lang von nichts als Enegy-Drinks "ernährt" haben. Eine Neuseeländerin soll mit dieser "Methode" rund 45 Kilo abgenommen haben - allerdings ging auch die Gesundheit flöten: mit Magenkrämpfen, Herzrhythmusstörungen und Suchtsymptomen musste sie ins Krankenhaus. Wenn wir mal ehrlich sind, richtiges Essen ist uns da doch lieber.

Hipp-Diät
Statt knackigem Salat gibt es pürierten Spinat, statt Steak mit Gemüse einen seltsam gelb-braunen Brei aus dem Glas: Es soll Hollywood-Stars geben, die sich von Gläschenkost für Babies ernähren. Mal ganz abgesehen davon, was der Nachwuchs dazu sagen würde,  ist es nicht gerade schick und lässig, sich im Szene-Lokal mal eben das Glas mit Brei aufwärmen zu lassen, oder?

Steinzeit-Diät
Klingt wie eine Diät, die gemacht ist für unsere Männer:  Bei der Steinzeit-Diät werden die Lebensmittel  nach Möglichkeit roh gegessen - ja, auch das Fleisch. Positiver Effekt: Der Herd bleibt aus, man spart  Strom bzw. Gas.  Ansonsten aber empfehlen Ernährungsexperten diese rustikale Diät eher weniger: Im Fleisch können sich Salmonellen und Bakterien eingenistet haben, die man nur durchs Garen abtötet.

Jesus-Diät
In eine ähnliche Richtung geht die Jesus-Diät:  Ernähre dich wie der Messias höchstselbst, dann wirst oder bleibst Du schlank. "What would Jesus eat?" soll man sich  nach dem Erfinder der Diät  vor jedem Bissen fragen. Tja, Jesus lebte eher bescheiden und spartanisch, es gab Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, eher wenig Fleisch. Fertiggerichte und Fast Food standen wohl kaum auf dem Speiseplan, dafür aber oft unfreiwillige Fastentage bei Wasser und Brot und  ab und an mal eine Hungersnot - kaum eine Chance, sich ein paar Kilos zuzulegen. Bis auf das Hungern zwischendurch sicherlich eine gesunde Mischkost, von denen es  hunderte ähnliche Abnehmkonzepte  gibt. Eher geschmacklos: Die Vermarktung des Ganzen unter religiösem Anstrich.

Twitter-Diät
In Zeiten von Web 2.0 ist es üblich, dass man eigentlich nichts mehr alleine macht - auch der Kampf gegen  Hüftspeck und Taillen-Ring wird zur Communitysache. Bei der Twitter-Diät sitzt man nicht etwa ununterbrochen am Rechner oder Handy und folgt dem Gezwitscher der anderen, dass  man darüber das Essen geradezu vergisst. Vielmehr postet man Fotos von jedem Bissen, jeder Mahlzeit, jedem Snack im Internet, auf dass die anderen die vereinnahmten Kalorien begutachten. An und für sich positiv zu bewerten die  gruppendynamische Drucksituation - schließlich will man sich im Netz von einer guten Seite darstellen. Andererseits verleitet  das Ganze auch zu Flunkereien, im schlimmsten Falle, wenn man dem öffentlichen Druck nicht mehr aushält, geht man online nicht mehr hin zur  Twitter-Diät - und futtert aus Frust. Abnehmen im real Life sieht anders aus.

Sonoma-Diät
Nicht nur was Du isst, ist entscheidend, sondern auch von welchem Geschirr - zum Beispiel bei der Sonoma-Diät, auf die auch diverse Hollywood-Stars schwören. Als wenn der Kampf gegen die Kilos nicht eh schon ein sehr komplizierter wäre, hat man bei dieser Diät auch noch auf verschiedene Tellergrößen zu achten: Morgens dürfen es 18 Zentimeter Durchmesser sein, mittags und abends kommt das große Tafelgeschirr (Teller maximal 23 Zentimeter im Durchmesser) auf den Tisch. Auf den Teller drauf kommt - wie kann es anders sein - viel Frisches, möglichst Unbearbeitetes. Auch bei der Teller-Diät gilt: Man ist, wie viel man isst - die Gesamtkalorienaufnahme pro Tag ist entscheidend.

Zitronensaft-Diät
Sauer macht lustig: Dass Zitronensaft reich an Vitamin C und damit  richtig gesund ist, bezweifelt niemand, seine Wirkung als Appetitzügler ist jedoch eher marginal. Das Abnehmen mit dem Wundermittel Zitronensaft gibt es in verschiedensten Ausprägungen. In der Hard-Core-Variante trinkt man das saure Zeug gleich literweise - Zahnschmelz und Magenschleimhaut werden gewiss Beifall klatschen und ihre Arbeit im Dienste der Verdauung und zu Gunsten des Abnehmerfolgs schleunigst einstellen.

Abnehmen mit Schuh-Einlagen

Manch einer muß orthopädische Einlagen wegen  Senk-, Knick- oder Spreizfüßen tragen - und muss dafür auch auf High Heels und anderen modischen Schnickschnack am Fuß verzichten. Andere Menschen quälen sich freiwillig mit vollkommen unbequemen  Abnehm-Einlegesohlen, die in einer Art Reflexzonenmassage bei jedem Schritt die Fußsohlen massieren. Über die Füße soll der Körper Signale bekommen, vermehrt Fettzellen abzubauen. Und so sollen dann die Pfunde purzeln - Schritt für Schritt. Das schafft man allerdings immer noch am besten, wenn man pro Tag weniger Kalorien aufnimmt als man verbraucht - egal ob mit Gummipuffer am Fuß oder ohne.

Atme dich schlank
Ach, wenn es doch nur so einfach wäre: Die Kilos  lösen sich  in Luft auf - ganz einfach beim Atmen.  Zehn spezielle Atemübungen sollen bei dieser Abnehmmethode den Stoffwechsel ankurbeln und die Lebensgeister wecken. Das mag ja noch angehen, allerdings bezweifeln  Ernährungsexperten, dass die Atmung einen signifikanten Einfluss auf den Energiehaushalt und die Verdauung hat. Vom Atmen allein wird man leider überhaupt nicht schlank. Aber zumindest kann man sich mit einem  tiefen Seufzer oder meditativen Durchatmen über die  nächste kleine Hunger-und Frustattacke retten.

Wie du also sehen kannst, gibt es echt krasse Diäten! Wie schon erwähnt, bitte nicht nachmachen ;)
Lass dich am besten von einem Ernährungsexperten darüber beraten, welche Abnehmtherapie für dich am besten geeignet ist und welche Abnehmform für dich am effektivsten ist! Wir wünschen dir viel Erfolg dabei!

 

 

 

KRONEHIT gegen den Weihnachtsstress

Mit den chilligsten KRONEHIT Christmas Hits

Die Reifen John Card

WKO NÖ Juweliere