Ski und Skifahren

Frischer Pulverschnee, beste Pisten und strahlender Sonnenschein. Das sind optimale Bedingungen, um einen wunderschönen und unvergesslichen Skitag in den Bergen zu verbringen. Jedoch solltest du, bevor du in die Berge abdüst, unbedingt noch ein paar Regeln und Tipps beachten, damit der Schitag nicht im negativen Sinn unvergesslich wird! KRONEHIT stellt sie dir hier vor:

•    Zunächst solltest du unbedingt checken, ob deine Skii noch in Ordnung sind. Es bringt dir nämlich nichts mit uralte Ski ins Pistenvergnügen zu starten. Geh am besten ein paar Tage vorher in einen Sporthandel und lass dir dort deine „Bretteln“ durchchecken. Keine Angst, das kostet dir kein Vermögen, meistens bist du bereits mit 20€ dabei und kannst anschließend mit einem sicheren Gefühl in die Berge fahren. Sollten deine Schi schon mehrere Jahre nicht mehr benützt worden sein, empfehlen wir dir, am besten neue Schi zu kaufen. Die Verkäufer sind bestens ausgebildet und beraten dich gerne. Wenn du jedoch nur einmal zum Schi fahren in die Berge fährst, leih dir doch am besten ein Paar im Skigebiet vor Ort aus! Du bezahlt rund 20-30€ und bekommst dafür die besten Skier inklusive Schischuhe und Schistöcke vorgelegt!

•    Dann ist es natürlich wichtig, dass du gut ausgerüstet bist. Da das Schi fahren heutzutage immer gefährlicher und schneller wird, raten dir wir, unbedingt einen Schihelm zu tragen. Er bietet dir sicheren Schutz für deinen Kopf und verhindert oftmals schwere Verletzungen bei Stürzen.

•    Dann ist es wichtig, einen Schal oder eine Sturmhaube mitzunehmen, denn in den Bergen weht meistens ein kräftiger Wind und damit ist es furchtbar kalt. Dieses Equipment verhindert, dass du dich nach deinem Skitag verkühlst, denn unsere Schleimhäute in Nase und Mund mögen eiskalte Luft überhaupt nicht…

•    Vergiss aber auch auf keinen Fall, dich vorher einzucremen, besonders im Gesicht ist das wichtig! Wenn es kalt ist, solltest du dir unbedingt eine Kältecreme hinaufschmieren, damit du dir keine Erfrierungen zuziehst. Des Weiteren solltest du auch auf eine Sonnencreme nicht vergessen, denn die Sonne ist auf der Höhe viel gefährlicher, das heißt in den Bergen ist die Gefahr, einen Sonnenbrand zu bekommen, viel höher als im Tal!

•    Vergiss auch auf keinen Fall, einen Proviant einzupacken. Schnapp dir am besten einen Rucksack und pack dir Tee, Snacks und Schoko ein. Der Tee wärmt dich auf, gibt dir Flüssigkeit und die Schoko gibt dir die Energie, die du zuvor verbraucht hast.

Wenn du das alles beachtet hast, ist es endlich so weit, und du kannst auf die Pisten starten. Aber VORSICHT!!! Verkehrsregeln gibt es nicht nur im Straßenverkehr! Auch auf den Pisten gibt es Regeln, an die du dich unbedingt halten solltest. Kommt es nämlich zum Crash, wird genau untersucht, wie du dich verhalten hast. Deshalb stellt dir KRONEHIT hier die wichtigsten FIS-Pistenregeln vor:

1. Rücksicht auf Andere nehmen
Jeder Skifahrer muss sich so verhalten, dass er keinen anderen gefährdet oder schädigt.

2. Geschwindigkeit und Fahrweise beherrschen
Jeder Skifahrer muss auf Sicht fahren. Er muss seine Geschwindigkeit und seine Fahrweise seinem Können und den Gelände-, Schnee- und Witterungsverhältnissen sowie der Verkehrsdichte anpassen.

3. Fahrspur richtig wählen
Der von hinten kommende Skifahrer muss seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm fahrende Schifahrer nicht gefährdet.

4. Überholen
Uberholt werden darf von oben oder unten, von rechts oder links, aber immer nur mit einem Abstand, der dem überholten Skifahrer für alle seine Bewegungen genügend Raum lässt.

5. Einfahren und Anfahren
Jeder Skifahrer, der in eine Schiabfahrt einfahren oder nach einem Halt wieder anfahren will, muss sich nach oben und unten vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.

6. Anhalten
Jeder Skifahrer muss es vermeiden, sich ohne Not an engen oder unübersichtlichen Stellen einer Abfahrt aufzuhalten. Ein gestürzter Skifahrer muss eine solche Stelle so schnell wie möglich freimachen.

7. Aufstieg und Abfahrt
Ein Skifahrer, der aufsteigt oder zu Fuß absteigt, muss den Rand der Abfahrt benutzen.

8. Zeichen beachten
Jeder Skifahrer muss die Markierung und die Signalisation beachten.

9. Hilfeleistung
Bei Unfällen ist jeder Skifahrer zur Hilfeleistung verpflichtet.

10. Ausweispflicht
Jeder Skifahrer, ob Zeuge oder Beteiligter, ob verantwortlich oder nicht, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.

 

 

KRONEHIT gegen den Weihnachtsstress

Mit den chilligsten KRONEHIT Christmas Hits

Die Reifen John Card

WKO NÖ Juweliere

Mit Schraubenzieher getötet

Mann (28) gesteht Mord