Tipp 3: Drei-Kisten-Methode

Du hast noch nie davon gehört? Zeit wird’s! Damit du viel Platz für die vielen Keksausstecher, Lichterketten und Co. hast, kannst du ja mal die Drei-Kisten-Methode ausprobieren. Und so geht’s:

Kiste 1: Dort gibst du alles hinein, was du unbedingt aufheben willst. Aber Achtung: Stell dir immer die Frage, ob du diese Sachen WIRKLICH noch brauchst.

Kiste 2: Diese Kiste ist für alles, was du selbst nicht mehr verwendest, aber jemanden Anderen eine Freude machen würde.

Kiste 3: Dort verschwindet der ganze Abfall.

site by wunderweiss, v1.50