1 Billion Gelsen in Österreich

1.000.000.000.000 Blutsauger

(18.06.2019) Gelsen-Horror in Österreich! Laut Experten erleben wir momentan eine echte Stechmücken-Plage. Im ganzen Land sollen rund 1 Billion Gelsen unterwegs sein. Das sind tausend Milliarden, also eine 1 mit 12 Nullen.

Schuld daran sind das extrem feuchte Mai-Wetter und die jüngsten Überschwemmungen im Westen des Landes. Bei solchen Verhältnissen explodiert die Gelsen-Population.

Stechmücken-Forscher Bernhard Seidel:
"Auf einen Liter Überschwemmungswasser kommen rund 4000 Gelsenlarven. Das kann man sich dann mal auf ganz Österreich hochrechnen. Also die 1 Billion schaffen wir momentan locker."

Stechmücken sind nicht nur unglaublich lästig, sie können leider auch gefährliche Krankheiten übertragen, so Seidel:
"Dafür braucht es gar nicht die eingeschleppte Tigermücke, die das West-Nil-Virus verbreiten kann. Auch die heimischen Gelsen können vereinzelt nicht ganz unproblematische Krankheiten übertragen. Also mein Tipp: Lasst euch nicht stechen."

Anti-Gelsenmittel solltest du am besten am Shirt- oder Hemdkragen bzw. am Sockenrand auftragen. Das sind Stellen, an denen die Gelsen besonders gerne Blut saugen.

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November