1 Billion Gelsen in Österreich

1.000.000.000.000 Blutsauger

(18.06.2019) Gelsen-Horror in Österreich! Laut Experten erleben wir momentan eine echte Stechmücken-Plage. Im ganzen Land sollen rund 1 Billion Gelsen unterwegs sein. Das sind tausend Milliarden, also eine 1 mit 12 Nullen.

Schuld daran sind das extrem feuchte Mai-Wetter und die jüngsten Überschwemmungen im Westen des Landes. Bei solchen Verhältnissen explodiert die Gelsen-Population.

Stechmücken-Forscher Bernhard Seidel:
"Auf einen Liter Überschwemmungswasser kommen rund 4000 Gelsenlarven. Das kann man sich dann mal auf ganz Österreich hochrechnen. Also die 1 Billion schaffen wir momentan locker."

Stechmücken sind nicht nur unglaublich lästig, sie können leider auch gefährliche Krankheiten übertragen, so Seidel:
"Dafür braucht es gar nicht die eingeschleppte Tigermücke, die das West-Nil-Virus verbreiten kann. Auch die heimischen Gelsen können vereinzelt nicht ganz unproblematische Krankheiten übertragen. Also mein Tipp: Lasst euch nicht stechen."

Anti-Gelsenmittel solltest du am besten am Shirt- oder Hemdkragen bzw. am Sockenrand auftragen. Das sind Stellen, an denen die Gelsen besonders gerne Blut saugen.

Drahtzieher: Ibiza-Video

Verfahren eingestellt

Mädchen fällt 2x aus Fenster

Im Abstand von 3 Tagen

Mistelbach: Motorradunfall

Ehepaar tödlich verunglückt

Wachmann mit Zelt entsorgt

Bagger räumt Festival

Hitzewelle belastet

auch unsere Wohnqualität

Unwetter: Vermisster lebt

1 Todesopfer nach Unwetter

Radtour endet im Christophorus

11-Jähriger schwer verletzt

Sommerwelle rollt übers Land

Corona: 12.509 Neuinfektionen