10 Euro pro Zigaretten-Packerl

Zigaretten 2 611

(02.03.2015) Schon wieder teurer und trotzdem zu billig! Ab heute kosten Zigaretten wieder mehr. Viele Sorten, die von der letzten Preiserhöhung Mitte Februar verschont geblieben sind, kosten ab heute 20 Cent mehr. Raucher und Nichtraucher sind sauer. Denn während die Raucher für ihr Laster wieder tiefer in die Tasche greifen müssen, ist den Nichtrauchern die Preiserhöhung zu lasch. Das Ziel muss lauten: 10 Euro für eine Packung Zigaretten.

Michael Kunze vom Nikotininstitut:
“Durch diese kleine Erhöhung lässt sich niemand abschrecken. Man müsste konstant alle drei Monate die Preise um 20 Cent erhöhen. Bis wir zu einem Preis kommen, bei dem selbst der stärkste Raucher aufhören wird. Die Preise haben einen großen Einfluss, man muss sie nur richtig gestalten.“

Vorbilder in der EU seien Großbritannien, Irland und Norwegen: Unter 8 Euro geht dort gar nichts.

Der Tschick-Check:

  • Norwegen: 11,80€
  • Irland: 10,70€
  • Liechtenstein: 8,90€
  • Großbritannien: 8,10€
  • Frankreich: 6,80€
  • Island: 6,20€
  • Schweiz: 6,10€
  • Niederlande: 5,40€
  • Schweden: 5,30€
    .
    .
    .
  • Serbien: 1,70€
  • Ukraine: 1,20€
  • Kasachstan: 0,80€
    (durchschnittlicher Preis für 1 Packung)

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg