10 Euro: Sabine sucht "Kurt"

Geld aus Boerse 611

(04.08.2017) Sabine Loy aus St. Florian in Oberösterreich sucht per Facebook nach „Kurt“! Hintergrund: Die 52-Jährige hat in ihrer alten Geldtasche die Hälfte eines 10-Euro-Scheins gefunden. Darauf steht: „Kurt“. Und darüber „Bine“ – also Sabines Spitzname.

Die beiden sollen sich 2002 bei einer Geburtstagsparty in Linz kennengelernt haben. Sie haben den Geldschein geteilt und gehofft, sich einmal wieder zu sehen, wie Sabine im „HEUTE“-Interview sagt.

Jetzt hat sie das Pic des halben Geldscheins eben auf ihrer Facbook-Page gepostet und hofft auf die Internet-Community. Und die ist aus fleißig – Sabines Suche nach Kurt wurde bereits über tausendmal geteilt.

Graz: Katze gehäutet

Schreckliche Tierquälerei

Kibali wird ein Jahr alt

Geburtstag in Schönbrunn

OÖ: Hund erschossen

an einen Baum gebunden

Bananenkauf wird zur Gefahr

Frau hat Mega-Schock

Mann (30) nach Corona-Party tot

Trauer in Texas

Puma gestohlen

Pole stellt sich Polizei

Onlinebusreisen für Japaner

Reiselust soll bleiben

Gastro: Weiterhin fettes Minus

Kaum Gäste in der City