10 Euro: Sabine sucht "Kurt"

(04.08.2017) Sabine Loy aus St. Florian in Oberösterreich sucht per Facebook nach „Kurt“! Hintergrund: Die 52-Jährige hat in ihrer alten Geldtasche die Hälfte eines 10-Euro-Scheins gefunden. Darauf steht: „Kurt“. Und darüber „Bine“ – also Sabines Spitzname.

Die beiden sollen sich 2002 bei einer Geburtstagsparty in Linz kennengelernt haben. Sie haben den Geldschein geteilt und gehofft, sich einmal wieder zu sehen, wie Sabine im „HEUTE“-Interview sagt.

Jetzt hat sie das Pic des halben Geldscheins eben auf ihrer Facbook-Page gepostet und hofft auf die Internet-Community. Und die ist aus fleißig – Sabines Suche nach Kurt wurde bereits über tausendmal geteilt.

"Bin kein Rassist"

Arnautovic stellt klar

Abgemagert im Schrank!

Mutter quält eigenes Kind

Djokovic gibt seinen Schläger ab

"der Junge hat mich gecoacht"

"Britney geht´s dir gut?"

Fans sind besorgt

Popel essen kann gefährlich sein!

Infektionsrisiko steigt

Frau klaut Rettungsauto

Flucht endet im Wasser

Eriksen Herzstillstand: Warum?

Lob für Rettungskette

7-Jährige in OÖ missbraucht?

16-Jähriger festgenommen