10 Euro: Sabine sucht "Kurt"

Geld aus Boerse 611

Sabine Loy aus St. Florian in Oberösterreich sucht per Facebook nach „Kurt“! Hintergrund: Die 52-Jährige hat in ihrer alten Geldtasche die Hälfte eines 10-Euro-Scheins gefunden. Darauf steht: „Kurt“. Und darüber „Bine“ – also Sabines Spitzname.

Die beiden sollen sich 2002 bei einer Geburtstagsparty in Linz kennengelernt haben. Sie haben den Geldschein geteilt und gehofft, sich einmal wieder zu sehen, wie Sabine im „HEUTE“-Interview sagt.

Jetzt hat sie das Pic des halben Geldscheins eben auf ihrer Facbook-Page gepostet und hofft auf die Internet-Community. Und die ist aus fleißig – Sabines Suche nach Kurt wurde bereits über tausendmal geteilt.

Polizei sichert WhatsApp-Chat

Von Schülern in Deutschland

Inzest-Eltern töten Kinder

"Lieber tot als im Heim"

Facebook greift auf Kamera zu

Nur iPhones betroffen

Kältetelefone wieder aktiv

Ein Anruf kann Leben retten

Fahndung in Vorarlberg

Täter nach Überfall flüchtig

10.000 Euro über WhatsApp?

Der kronehit Fake-Check

Instagram kopiert TikTok

Neues Feature im Test

LKW schleift Bub mit

Horror-Unfall in Wien