10 Hunde aus Auto befreit

Vor Tierarzt versteckt

(29.03.2019) Spektakuläre Tierrettungsaktion im Bezirk St. Veit an der Glan. Ein Forstarbeiter entdeckt ein im Wald geparktes Auto, in dem 10 Hunde eingesperrt sind. Die Tiere winseln und bellen, die Scheiben sind bereits stark beschlagen. Die alarmierten Polizeibeamten können die Hunde aber noch rechtzeitig befreien. Die Tiere gehören einer 55-Jährigen, die den Behörden gut bekannt ist.

Waltraud Dullnigg von der Polizei Kärnten:
"Die Frau gibt an, sie hätte die Tiere vor einer Amtstierarztkontrolle verstecken wollen. Ihr sind weitere Hunde abgenommen worden."

Insgesamt soll die Frau rund 30 Hunde in ihrem Haus gehalten haben.

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken