10 Hunde aus Auto befreit

Vor Tierarzt versteckt

Spektakuläre Tierrettungsaktion im Bezirk St. Veit an der Glan. Ein Forstarbeiter entdeckt ein im Wald geparktes Auto, in dem 10 Hunde eingesperrt sind. Die Tiere winseln und bellen, die Scheiben sind bereits stark beschlagen. Die alarmierten Polizeibeamten können die Hunde aber noch rechtzeitig befreien. Die Tiere gehören einer 55-Jährigen, die den Behörden gut bekannt ist.

Waltraud Dullnigg von der Polizei Kärnten:
"Die Frau gibt an, sie hätte die Tiere vor einer Amtstierarztkontrolle verstecken wollen. Ihr sind weitere Hunde abgenommen worden."

Insgesamt soll die Frau rund 30 Hunde in ihrem Haus gehalten haben.

NÖ: Familie in Haus überfallen

Mutter und Tochter gefesselt

Krasse Fotos von Masern-Baby

Mutter warnt jetzt!

OÖ: Bub (7) verliert Finger

begleitet Vater zur Arbeit

Superstars wollen Erde retten

Hit mit Bieber, Grande & Co!

Faltbare Handys defekt!

Samsung Galaxy Fold im Test

Joggen am Zentralfriedhof

Workout zwischen Gräbern?