10 Hunde aus Auto befreit

Vor Tierarzt versteckt

(29.03.2019) Spektakuläre Tierrettungsaktion im Bezirk St. Veit an der Glan. Ein Forstarbeiter entdeckt ein im Wald geparktes Auto, in dem 10 Hunde eingesperrt sind. Die Tiere winseln und bellen, die Scheiben sind bereits stark beschlagen. Die alarmierten Polizeibeamten können die Hunde aber noch rechtzeitig befreien. Die Tiere gehören einer 55-Jährigen, die den Behörden gut bekannt ist.

Waltraud Dullnigg von der Polizei Kärnten:
"Die Frau gibt an, sie hätte die Tiere vor einer Amtstierarztkontrolle verstecken wollen. Ihr sind weitere Hunde abgenommen worden."

Insgesamt soll die Frau rund 30 Hunde in ihrem Haus gehalten haben.

Drahtzieher: Ibiza-Video

Verfahren eingestellt

Mädchen fällt 2x aus Fenster

Im Abstand von 3 Tagen

Mistelbach: Motorradunfall

Ehepaar tödlich verunglückt

Wachmann mit Zelt entsorgt

Bagger räumt Festival

Hitzewelle belastet

auch unsere Wohnqualität

Unwetter: Vermisster lebt

1 Todesopfer nach Unwetter

Radtour endet im Christophorus

11-Jähriger schwer verletzt

Sommerwelle rollt übers Land

Corona: 12.509 Neuinfektionen