10-Tonnen-Fels stürzt auf Haus

(12.08.2014) Schock in Obertraun im Bezirk Gmunden. Ein rund zehn Tonnen schwerer Felsblock, der die Größe eines Kleinwagens hat, ist heute Nacht auf ein Wohnhaus gestürzt. Der Brocken hat sich aus dem Hang hinter dem Haus gelöst und mit voller Wucht das Dach durchschlagen. Anschließend rollt der Brocken durch zwei Zimmer und bleibt schließlich auf der Terrasse liegen. Eine Mieterin hat leichte Verletzungen erlitten. Sieben weitere Menschen, darunter ein Baby, sind wie durch ein Wunder unverletzt geblieben.

Egon Höll, Bürgermeister von Obertraun:
“Wir sind alle erleichtert, dass es keine Opfer zu beklagen gibt. Bei diesen Bildern muss man wirklich froh sein, dass nicht mehr passiert ist. Es handelt sich um eines der ältesten Häuser in Obertraun, es ist mehrere hundert Jahre alt. Zuvor ist noch nie etwas passiert.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden