10-Tonnen-Fels stürzt auf Haus

(12.08.2014) Schock in Obertraun im Bezirk Gmunden. Ein rund zehn Tonnen schwerer Felsblock, der die Größe eines Kleinwagens hat, ist heute Nacht auf ein Wohnhaus gestürzt. Der Brocken hat sich aus dem Hang hinter dem Haus gelöst und mit voller Wucht das Dach durchschlagen. Anschließend rollt der Brocken durch zwei Zimmer und bleibt schließlich auf der Terrasse liegen. Eine Mieterin hat leichte Verletzungen erlitten. Sieben weitere Menschen, darunter ein Baby, sind wie durch ein Wunder unverletzt geblieben.

Egon Höll, Bürgermeister von Obertraun:
“Wir sind alle erleichtert, dass es keine Opfer zu beklagen gibt. Bei diesen Bildern muss man wirklich froh sein, dass nicht mehr passiert ist. Es handelt sich um eines der ältesten Häuser in Obertraun, es ist mehrere hundert Jahre alt. Zuvor ist noch nie etwas passiert.“

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht