100 € Strafe für "Hallo"?

Kurioser Strafzettel in Linz

(24.07.2020) 100 Euro Strafe für ein herablassendes Winken und ein lautes “Hallo“? Ein Oberösterreicher hat jetzt einen kuriosen Strafzettel ausgefasst. Der 32-Jährige ist in der Nacht mit Freunden in Linz unterwegs. Als ein Polizeiwagen vorbeifährt, winkt der Mann und schreit laut “Hallo“. Angeblich, weil er einen befreundeten Polizisten hinter dem Steuer vermutet hat.

Eine teure Verwechslung: Der gegrüßte Beamte und seine Kollegin haben offenbar wenig Spaß verstanden. Weil der 32-Jährige sie nämlich zusätzlich auch noch ausgelacht haben soll, haben die Polizisten ihm eine 100-Euro-Strafe wegen Anstandsverletzung aufgebrummt.

Rechtsexperte Anwalt Johannes Schriefl:
"Ich würde dem Beschuldigten in diesem Fall empfehlen, dass er sich auf das Verwaltungsstrafverfahren einlässt und seine Sicht der Dinge schildert. Und wenn ihm die Bezirksverwaltungsbehörde glaubt, dann wird sie das Verfahren einstellen."

(mc)

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt

Klaudia Tanner Corona-positiv

Ministerin in Quarantäne

Wien: Massentests ab Freitag

Zwei Tage später als geplant

Östrogenpflaster gegen Corona?

USA reagieren auf Studie

Baby mit Antikörpern geboren

Mutter war infiziert

Vogelgrippe in England

10.000 Truthähne getötet

King fürchtet sich vor Trump

Trump sei “furchteinflößend”

Stromschlag tötet 2 Menschen

Auf Waggon geklettert