1000 Kücken tot

Großbrand im Stall

(28.01.2021) Tragisch! In einem Geflügelstall im südsteirischen Straden sind am Mittwoch ungefähr 1000 Kücken ums Leben gekommen. Der Betreiber des Stalls wollte den Kücken im Winter eine extra Portion Wärme bieten. Dafür stellte er einen zusätzlichen Gasstrahler in den Stall, welcher schließlich durch einen Defekt einen Brand verursacht haben soll.

Feuerwehr war schnell und erfolgreich

Mit sechs Fahrzeugen gelang es der Feuerwehr den Stallbrand unter Kontrolle zu bringen. Sogar eine Drohne mit Wärmebildkamera wurde zur Sicherung des Dachstuhls eingesetzt. Doch trotzdem die Feuerwehr so rasch gehandelt hat, ist das Ergebnis fatal. Von den insgesamt 1200 Kücken, konnten nur 200 gerettet werden. Die restlichen sind den Brandgasen unterlegen.

(st)

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen

Tank-Tourismus-Aus legal?

Darf Ungarn das überhaupt?