109 Mio. Euro Nachhilfe pro Jahr!

(22.05.2014) 109 Millionen Euro jährlich geben Eltern für die Nachhilfe ihrer Kinder aus. Das zeigt eine aktuelle IFES-Studie im Auftrag der Arbeiterkammer. Insgesamt brauchen österreichweit 210.000 Kinder Nachhilfe. Durchschnittlich werden dafür pro Kind 666 Euro ausgegeben. Zusätzlich müssen 80 Prozent der Eltern, vor allem in der Volksschule, mit den Kindern am Nachmittag noch lernen.

Es braucht einen dringenden Ausbau der Ganztagsschule und des Förderunterrichts, so Gabriele Schmid von der AK Wien:
“Es geht darum, dass die grundsätzliche Aufgabe der Schule ist, den Unterricht so zu gestalten und das Wissen so zu vermitteln, dass die Kinder das prinzipiell einmal können. Und mit Üben sollen sie das, was sie in der Schule gelernt haben, dass eigenständig vertiefen können.“

Tierquäler verstümmelt Ente

Prämie für Hinweise

NÖ: Schülerin vermisst

Polizei bittet um Hinweise

Sex-Skandal in Quarantänehotel

Corona-Anstieg in Melbourne

Hund von Polizei gerettet

Mischling beinahe etrunken

Upskirting wird zur Straftat

Spannerfotos bald strafbar

Corona-Maske am Rückspiegel

Experten warnen

Schwerer Kindesmissbrauch

44-Jähriger in Wien verhaftet

Zeugnis: Bitte lerne im Sommer

Ende des Corona-Semesters