Selfie: Sittenstrolch ausgetrickst

(23.10.2014) Mit einer mutigen Aktion überführt eine Vorarlberger Schülerin einen Grapscher! Die 11-Jährige wird innerhalb von drei Wochen im Bus zur Schule in Hohenems immer wieder von einem Mann belästigt. Nach dem dritten Mal reicht es ihr, sie trickst den Sittenstrolch aus. Sie tut so, als würde sie ein Selfie knipsen, fotografiert aber in Wirklichkeit den Mann.

Rainer Fitz von der Polizei in Vorarlberg:
"Mit ihren Freundinnen machte sie unbemerkt mit der Rückseitenkamera des Handys ein Foto des Verdächtigen. Sie täuschten ein Selfie vor und haben sich so nicht in Gefahr gebracht. Wenn sie ihn direkt fotografiert hätten, wäre er auf das Foto aufmerksam geworden. Mann weiß nie, wie eine Person dann reagiert."

Die Mutter des Mädchens zeigt das Foto der Polizei. Der Mann war bereits amtsbekannt und wird angezeigt.

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer