11 Menschen von Blitz getötet

Beim Selfiemachen

(12.07.2021) Heftige Story aus Indien! - Dort ist die Jagd nach dem perfekten Foto für Social Media jetzt 11 Menschen zum Verhängnis geworden.

Trotz Unwettern und starken Regens wollte eine Gruppe sich nicht von der Festung Amber Fort im indischen Bundesstaat Rajasthan entfernen. Der Grund : Sie waren auf der Jagd nach einem schönen Foto für Social Media.

Einige andere Menschen können sich noch in Sicherheit bringen, für die 11 Personen gibt es aber keine Hilfe. Sie werden vom Blitz getroffen und sterben alle vor Ort!

Bei den heftigen Unwettern in Nordindien sind noch 58 weitere Menschen von Blitzen getroffen und getötet worden.

(FJ)

Auto kracht in Kindergarten

4-jähriger Bub ist tot

Verirrte Gams gefangen

SLZ: Mirabellgarten

Regierung: Gasspeicherpaket

Beschluss: im Fall der Fälle

Bitte aussteigen: Züge zu voll

Ärger bei Bahnfahrern

Gulasch Dieb auf der Mahü!

Abendessen im Supermarkt

Homeoffice selbstverständlich?

Jeder 2. lehnt sonst Job ab

Inflation so wie in 1981

Aktuell bei 7,2 Prozent

Achtung: Strafen aus Italien

ÖAMTC: Was tun?