Heiratsschwindler aufgeflogen

(14.10.2014) Einen Heiratsschwindler hat die Polizei in Wien dingfest gemacht! Der 28-jährige Afrikaner war innerhalb von vier Jahren mit 13 Frauen in einer Beziehung, ist mit drei Frauen verheiratet, hat vier Kinder und zwei der Frauen sind derzeit von ihm schwanger. Und zu Hause in Gambia sitzt seine angeblich "wahre Liebe", mit der er verheiratet ist.

Seinen Frauen hat der Mann das Geld quasi aus der Tasche gezogen, sagt Patrick Maierhofer von der Polizei Wien:
“Die Polizei hat den entscheidenden Hinweis von zwei Opfern bekommen, die sich über ein soziales Netzwerk kennengelernt haben. Im Zuge der Ermittlungen durch das Kriminalreferat Fünfhaus ist auch eruiert worden, dass sich die Schadenssumme momentan auf mindestens 38.000,- EUR beläuft.“

Der Mann sitzt in Haft. Die Polizei sucht nach weiteren Opfern.

Corona: Absichtlich infizieren?

"Human Challenge"

Messerattacke in Paris

mehrere Verletzte

Pferd rettet 16-Jährige

vor Sex-Angriff

Corona: Aufruf an Zugfahrer

Strecke Graz-Wiener Neustadt

4.400 Influencer auf Bali

Gratis-Urlaub trotz Corona

Glühwein und Punsch erlaubt

Kein bundesweites Alk-Verbot

Zehn weitere Bezirke orange

manche direkt von grün

Sex währed Video-Konferenz

Skandal um Politiker