Bub (13) wegen Siri verhaftet!

Pass auf, was du erzählst!

(05.02.2019) Watch out! Vorsicht, was du Siri in Zukunft anvertraust: Du könntest vielleicht im Gefängnis landen!

Genau das ist im US-Bundesstaat Indiana jetzt tatsächlich passiert! Weil sich ein 13-Jähriger einen schlechten Joke erlaubt, wird er schließlich festgenommen.

Der Teenie hat Siri, dem Sprachassistenten von Apple, erzählt, dass er in einer Schule um sich schießen möchte. Daraufhin bekommt er eine Liste der umliegenden Schulen angezeigt. Der Junge macht einen Screenshot und postet diesen auf Social Media.

„Ich werde in einer Schule herumschießen“, hat der 13-Jährige gesagt.

Die Polizei findet den Post und macht sich sofort auf die Suche nach dem Schüler. Er wird festgenommen. Der Junge ist aber nicht im Besitz von Waffen und auch sonst kann nichts Verdächtiges gefunden werden.

Es handelt sich also um einen extrem schlechten Scherz. Laut Angaben der Polizei wird die Drohung aber natürlich sehr ernstgenommen und der 13-Jährige wird weiter überwacht!

Gastro: "Das ist 2. Lockdown"

Wirte sind verzweifelt

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?