1,3 Mio. € veruntreut

Betrügerischer Pfandleiher

(07.05.2021) Betrügerischer Pfandleiher in Oberösterreich aufgeflogen! Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen den ehemaligen Chef eines Pfandhauses. Der 54-Jährige soll zwischen 2012 und 2020 Firmeneigentum und Vermögensbestände veruntreut haben. Und zwar im ganz großen Stil.

Denn der Gesamtschaden soll sich auf 1,3 Millionen Euro belaufen, so Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Aufgeflogen ist die Geschichte durch eine Angestellte. Sie hat Anzeige erstattet und erklärt, dass er die Firmenkasse quasi in eine Privatkasse umfunktioniert haben soll. Trotz dieses gewaltigen Gesamtschadens ist er interessanterweise nur auf freiem Fuß angezeigt worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Hans Krankl festgenommen

Nach Bundesliga-Match

Formel 1 Auto auf Autobahn

Polizei ermittelt nach Video

Zug erfasst Jugendlichen

NÖ: 18-Jähriger tot

Verkehrsunfall in Schladming

Drei Menschen sterben

"Schweigen gleicht Mitschuld"

Selenskyj spricht zu Russen

81-Jährige vor Gericht

Nach Tod der Tochter

Kleinkind bei Unfall verletzt

Notarzthubschrauber im Einsatz

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"