1,3 Mio. € veruntreut

Betrügerischer Pfandleiher

(07.05.2021) Betrügerischer Pfandleiher in Oberösterreich aufgeflogen! Die Staatsanwaltschaft ermittelt jetzt gegen den ehemaligen Chef eines Pfandhauses. Der 54-Jährige soll zwischen 2012 und 2020 Firmeneigentum und Vermögensbestände veruntreut haben. Und zwar im ganz großen Stil.

Denn der Gesamtschaden soll sich auf 1,3 Millionen Euro belaufen, so Christoph Gantner von der Oberösterreich Krone:
“Aufgeflogen ist die Geschichte durch eine Angestellte. Sie hat Anzeige erstattet und erklärt, dass er die Firmenkasse quasi in eine Privatkasse umfunktioniert haben soll. Trotz dieses gewaltigen Gesamtschadens ist er interessanterweise nur auf freiem Fuß angezeigt worden.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Skandal um Lokalpolitiker

Erpresst Opfer mit Sex-Bildern

Schwarzfahrer Deluxe

Wildschwein in U-Bahn

Neue Flamme?

Kanye im Liebesglück

Eriksen verlässt Spital

Nach Kollaps auf Spielfeld

Reporter isst Hut

Nach falscher Wahlprognose

Schlechte Luft in Wien?

Ranking klärt auf

Fitnessuhr überführt Mörder

Täter gab noch Interviews

Österreich spendet Impfdosen

Eine Million an Westbalkan