130€ wegen negativer Hotelbewertung

(20.11.2014) Ein britisches Gammelhotel bucht einem Paar einfach umgerechnet 130 Euro ab, weil es eine schlechte Bewertung geschrieben hat! Wer kennt das nicht: Man kommt in ein Hotel, hat etwas zu kritisieren und schreibt das ins Internet. Schließlich will man anderen Urlaubern die Wahl erleichtern. Doch einem Ehepaar in Großbritannien kommt ihr Posting in dem Portal ´Tripadvisor´ ziemlich teuer.

Florian Christof von der Internet-Plattform futurezone.at:
"Die waren unzufrieden mit dem Hotel und haben eine schlechte Bewertung auf der Bewertungsplattform hinterlassen. Das Hotel hat ihnen dann einfach umgerechnet 130 Euro von der Kreditkarte abgebucht. Sie haben sich beim Hotel erkundigt und der Besitzer hat sie dann auf die Buchungklausel hingewiesen, wonach bei einer schlechten Bewertung eben dieser Betrag zu bezahlen ist."

Konsumentenschützer sind entsetzt. Sie sprechen von einem "unfairen Handel".

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden und zeige ihnen, wie verhängnisvoll Bewertungen sein können!

Weihnachts-Skiurlaub: Verbot?

Proteste gegen Roms Pläne

Masstentests: Intensive Planung

vom Bundesheer

Sauerstoffleitungen vereist

NÖ: Patienten umgeleitet

Polizei löst Technoparty auf

Über 130 Gäste in Berliner Club

Masken-Weihnachtsmänner?

Shitstorm: Schoko-Nikoläuse

Anschober: "Leichte" Wirkung

Nächsten 2 Wochen entscheidend

Autorennen mit Kleinkind

Mit 120 km/h durchs Ortsgebiet

3.145 neue Corona-Fälle

71 weitere Todesopfer