Bub fast von Heuballen erdrückt

Riesenglück für einen Elfjährigen in Leitring in der Steiermark! Der Bub wird beinahe von tonnenschweren Heuballen erdrückt. Der Schüler spielt mit seinen Freunden auf einer Wiese, die Kinder rutschen auf den dort gelagerten Heuballen herum. Ein gefährlicher Spaß: So ein Ballen wiegt mehr als eine halbe Tonne! Plötzlich gerät der ganze Stapel in Bewegung und stürzt ein! Der 11-Jährige hat unglaubliches Glück, er wird nur am Fuß eingeklemmt. Anton Platz, der Kommandant der alarmierten Feuerwehr Leitring:

„Alleine wäre das Kind da niemals wieder rausgekommen, es waren zwei Schichten Heuballen und der Bub ist bis nach ganz unten runtergerutscht. Man hat das Kind nur noch gesehen, wenn man von oben reingeschaut hat. Es hat sich so ein Trichter gebildet, da war das Kind quasi ganz unten eingeklemmt.“

site by wunderweiss, v1.50