Kopfgeld auf Mörder in Wien ausgesetzt



In Wien ist Kopfgeld auf einen Mörder ausgesetzt! Nach dem Mord an einer Frau am 8. November letzten Jahres im Wiener Bezirk Leopoldstadt verschärft die Wiener Polizei ihre Maßnahmen. Jetzt ist eine Belohnung für Hinweise ausgesetzt worden, die zur Ausforschung des Täters führen. Ein Opferangehöriger hat ein Kopfgeld von ganzen 20.000 Euro ausgesetzt. Der unbekannte mutmaßliche Mörder hat diverse Gegenstände aus der Wohnung der Ermordeten mitgenommen, so Regina Steyrer von der Wiener Polizei:


"Es handelt sich dabei um die Tatwerkzeuge - ein Küchenmesser und Krücken, sowie eine Handtasche, Bargeld, Ausweise der Frau und ein Festnetztelefon der Marke Siemens."

site by wunderweiss, v1.50