Spritpreis-Wahnsinn: Regierung gefordert

Verständnis und Unterstützung für ihr morgiges Tankboykott bekommen die Autofahrer jetzt von der Opposition! Laut FPÖ sei der Spritpreiswahnsinn nicht mehr zu dulden: Seit 2002 hätte sich der Rohölpreis verfünffacht, Tendenz steigend. Experten rechnen sogar in naher Zukunft mit einem Literpreis von zwei Euro. Schuld daran sei vor allem die Regierung, die die Autofahrer gnadenlos abzocke. FPÖ-Generalsekretär Harald Vilimsky:

 

„Schluss mit lustig, Rot-Schwarz muss endlich reagieren! Man schröpft hier einmal mehr die Falschen, nämlich Menschen die zur Arbeit müssen und Familien, die am Wochenende einen Ausflug machen wollen! Daher: Runter mit der Mineralölsteuer!“

Die Regierung weist das zurück - laut Wirtschaftsministerium gibt es kaum Möglichkeiten, die Horror-Preise zu senken.

 

site by wunderweiss, v1.50