Prozess gegen Wiener Heckenschützen

Prozess gegen die beiden Heckenschützen von Wien! Die mutmaßlichen Sniper, 20 und 21 Jahre, müssen sich heute wegen schwerer Körperverletzung und schwerer Sachbeschädigung verantworten! Die jungen Männer haben im vergangenen September in der Bundeshauptstadt für Angst und Schrecken gesorgt, sie sollen aus einem fahrenden Auto mit Luftdruckwaffen auf Passanten geschossen haben. Einigen ihrer Opfer haben die Projektile unter Vollnarkose entfernt werden müssen. Die Anwälte der Angeklagten stützen sich aber auf ein Gutachten, demzufolge es nur Leichtverletzte gegeben haben soll. Florian Kreiner, Anwalt des 21-jährigen Angeklagten:

„Für schwere Körperverletzung drohen bis zu drei Jahre! Es hat aber keine schwere Körperverletzung gegeben! Mann muss hier die Kirche im Dorf lassen! Mein Mandant ist kein Schwerkrimineller, es ist ein blöder Lausbubenstreich mit unangenehmen Folgen gewesen! Mein Mandant bereut alles zutiefst und zeigt sich auch voll geständig!“

site by wunderweiss, v1.50