Olympische Spiele: Handshake-Verbot?

Vor den Olympischen Spielen in London gibt es regelrechte Hygiene-Hysterie! Britische Sportler sollen während der Spiele aufs Händeschütteln verzichten! Das fordert der Chef-Mediziner der britischen Olympischen Vereinigung. Grund: Angst vor Bazillen! Durch das Handshake-Verbot mit Kontrahenten und Offiziellen könnte man das Krankheitsrisiko für die Sportler extrem minimieren! Heimische Ärzte finden das übertrieben, so Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:

„Wenn Sportler aus aller Welt zusammen kommen, kommen natürlich auch verschiedene Krankheitserreger zusammen! Aber im Grunde haben die Athleten ja ein sehr gutes Immunsystem, da sollte das Händeschütteln wenig ausmachen! Und wer trotzdem Panik hat, kann ja Desinfektionstücher verwenden! Das Handshake-Verbot ist jedenfalls übertrieben!“

Übertrieben oder nicht, was denkst du? Diskutier mit in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook

site by wunderweiss, v1.50