14.000 km mit Leihauto: Wohin?

Rätsel um "Österreichtour"

14.000 Kilometer in nicht einmal drei Wochen zurückgelegt – aber wohin bloß? Die Ermittlungen um das veruntreute Leihauto in der Obersteiermark laufen auf Hochtouren. Ein Leobener hat ja den Leihwagen seines Autofahrerclubs einfach nicht mehr zurückgebracht und ist stattdessen mit dem Wagen offenbar kreuz und quer durch Österreich gefahren. Unfassbare 14.000 Kilometer ist der Mann seit Ende August gefahren.

Doch nach wie vor ist völlig unklar, wohin und vor allem zu welchem Zweck, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
„Es ist ja derzeit auch nicht auszuschließen, dass er im Zuge seiner 'Österreichtour' auch Diebstähle und Einbrüche begangen hat. Die Beamten ermitteln jedenfalls in alle Richtungen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

U-Haft für Österreicher Josef

Update zur isolierten Familie

Bub bestellt lebenden Skorpion

aus Versehen

Britische Skandal-Realityshow!

Haustiere essen: ja oder nein?

Brexit-Deal steht!

Juncker & Johnson bestätigen

Bundesliga: Videobeweis kommt

ab März 2021 in Österreich

Blinder Passagier

Mann klebt sich auf Flugzeug

Streit um Straches Facebook

HC-Anwalt fordert Zugangsdaten

iPhone 11 Pro Max: Goldgrube

So viel verdient Apple damit