14.000 km mit Leihauto: Wohin?

Rätsel um "Österreichtour"

(17.09.2019) 14.000 Kilometer in nicht einmal drei Wochen zurückgelegt – aber wohin bloß? Die Ermittlungen um das veruntreute Leihauto in der Obersteiermark laufen auf Hochtouren. Ein Leobener hat ja den Leihwagen seines Autofahrerclubs einfach nicht mehr zurückgebracht und ist stattdessen mit dem Wagen offenbar kreuz und quer durch Österreich gefahren. Unfassbare 14.000 Kilometer ist der Mann seit Ende August gefahren.

Doch nach wie vor ist völlig unklar, wohin und vor allem zu welchem Zweck, sagt Manfred Niederl von der Steirerkrone:
„Es ist ja derzeit auch nicht auszuschließen, dass er im Zuge seiner 'Österreichtour' auch Diebstähle und Einbrüche begangen hat. Die Beamten ermitteln jedenfalls in alle Richtungen.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

Frau springt ohne Bungee-Seil

Todessprung

Erstes Haus aus 3D-Drucker

in Deutschland

Kids bei den Olympischen Spielen?

13-Jährige holen Medaillen

Gewaltige Hitzewelle

Bis zu 44 Grad in Griechenland

Impfunwillige Tests bezahlen?

Vorstoß aus Deutschland

Baby steckt unter Auto fest

Schrecklicher Unfall

Fenstersturz: Kind tot

Mehrstöckiges Wohnhaus

Brände auf Sardinien

Italien bittet um Hilfe