14-Jährige kaufen Auto

um 320 Euro

(09.07.2020) Zwei 14-Jährige kaufen ein Auto von einem Fremden um 320 Euro! Klingt wie ein Scherz, ist aber tatsächlich so im Wiener Bezirk Penzing passiert. Gestern Abend sind die beiden mit dem Auto herumgefahren, dass sie selbst gekauft haben. Dabei haben sie auf einem Parkplatz immer wieder die Reifen quietschen lassen und sind so Fußgängern aufgefallen. Diese haben schließlich die Polizei gerufen. Die Beamten haben festgestellt, dass die Burschen natürlich noch nicht Auto fahren dürfen, die Kennzeichen des Wagens waren noch dazu gestohlen.

Die beiden geben zu, den alten VW Passat um 320 Euro von einem Mann gekauft zu haben. Das Auto haben sie auf einem Parkplatz im 14. Wiener Gemeindebezirk abgeholt. Einen Kaufvertrag hatten sie nicht dabei.

Die Kennzeichen haben die beiden 14-Jährigen einfach von einem geparkten Fahrzeug gestohlen, das schon mehrere Wochen unbenutzt bei ihnen in der Gegend herumgestanden ist. Die Burschen sind nicht nur am Parkplatz geblieben, sondern auch auf der Straße gefahren. Die beiden sind mehrfach angezeigt worden.

(mt)

Hund in heißem Auto gelassen

Mann sieht keine Schuld

16-Jährige fast vergewaltigt

in Linz

Zusammenstoß mit Straßenbahn

Zweijährige schwer verletzt

Tschetschenische Sittenpolizei

6 Verhaftungen

Nachwuchs bei den Erdmännchen

Ab nach Schönbrunn

Rettung von Baby-Eichkätzchen

Wie süß sind die bitte?

Streit um Murmeltiere

Frau spuckt, Mann schubst

NÖ: Wohnwagen in Flammen

Mega-Rauchsäule