Kriegsverbrecher via Youtube gesucht

Kriegsverbrechersuche via Internet-Kampagne: Damit ist eine amerikanische Organisation derzeit in aller Munde. Mit einem 30-minütigen Video, das auf Youtube schon millionenfach geklickt worden ist, will man den gesuchten Kriegsverbrecher Joseph Kony aus Uganda in Afrika finden. Er soll zehntausende Kinder verschleppt und zu Kindersoldaten und Sexsklaven gemacht haben, etliche Kinder sollen auch getötet worden sein. Kony wird derzeit per internationalem Haftbefehl gesucht. Heinz Patzelt von Amnesty International:

"Der Film schafft enorme Aufmerksamkeit, das ist gut, die große Gefahr ist, dass man einen Klick macht und damit glaubt, die Sache ist erledigt, es ist auch die Gefahr, dass es eine Anstatt-Aktivität ist, anstatt sich wirklich zu engagieren, anstatt Geldressourcen bereit zu stellen, damit das Elend wirklich verbessert werden kann, all das muß man sorgfältig gegeneinander abwägen".

Was sagst du? Ist es sinnvoll, einen Kriegsverbrecher via Youtube zu suchen? Sag es uns, in unserer kronehit.at news-update Gruppe auf Facebook.

 

Das Video von dem Film über Joseph Kony siehst du hier:

site by wunderweiss, v1.50