Japaner leiden unter dem Trauma 'Fukushima'

In Japan haben Millionen Menschen der Katastrophe von Fukushima gedacht. Gestern haben sich Erdbeben, Tsunami und das darauf folgende Reaktor-Unglück zum ersten Mal gejährt. Das Drama hat Japan verändert. Seitdem lebt das Volk in großer Angst: Vor allem in Sachen Atomkraft sei ein großes Umdenken passiert, die meisten Japaner wären inzwischen eigentlich dagegen, so eine in Österreich lebende Japanerin. Sie arbeitet das Fremdenführerin in Salzburg.

„Die Menschen haben Angst, es traut sich aber keiner etwas zu sagen! So ist die japanische Mentalität, lieber ruhig bleiben! Wir sind einfach so erzogen! Die meisten Menschen sind auch von der Regierung enttäuscht, denn seit einem Jahr ist quasi nichts passiert! Sollte so eine Katastrophe erneut passieren, wäre man erneut nicht vorbereitet!“

site by wunderweiss, v1.50