Justizirrtum? 2. Prozess um Mordversuch

Spannender Prozess um einen Mordversuch in Wiener Neustadt! Bereits zum zweiten Mal steht ein Mödlinger vor Gericht. Der Elektriker soll 2007 versucht haben, seine Frau mit einem Seil zu erdrosseln. Im selben Jahr ist er zu einer 12-jährigen Haftstrafe verdonnert worden. Seit 2009 ist er wieder auf freiem Fuß. Grund: Ein Gutachten hat massive Zweifel an der Schuld des Angeklagten aufkommen lassen. Die Anklage bleibt aber bei ihrer Meinung: Der 42-Jährige ist schuldig. Seine Anwältin Karin Prutsch sagt:

Das Opfer hat immer behauptet und behauptet auch jetzt noch, es habe bei einem Drosselakt von hinten, auch nach hinten auf meinen Mandaten eingestochen. Und diese Tatversion ist MR- und CT-Befunden nicht in Einklang zu bringen. Und das besagt auch mein Privatgutachten.‘

Das Urteil wird für Ende Mai erwartet.

 

site by wunderweiss, v1.50