Alkolenker zückt bei Kontrolle geladenen Revolver

Dramatische Szenen bei einer Polizeikontrolle im steirischen Bezirk Fürstenfeld! Wie steirerkrone.at berichtet, fordern zwei Beamte einen 55-jährigen Autofahrer zum Alkoholtest auf! Der Oststeirer versucht sich allerdings rauszureden! Während des Gesprächs kramt er unter dem Autositz herum! Gerade noch rechtzeitig bemerkt einer der Beamten, dass der Mann gerade einen Revolver mit drei Patronen lädt! Manfred Niederl von der Steirerkrone:

„Die Polizisten haben ihn sofort überwältigt! Er beteuert, dass er sich nur selbst das Leben nehmen wollte! Allerdings wären drei Kugeln für einen Selbstmord doch etwas viel! Eine Tötungsabsicht wird man ihm aber nicht nachweisen können, er ist in die Grazer Nervenklinik eingeliefert worden!“

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Steirerkrone und auf www.krone.at!

site by wunderweiss, v1.50