EU: Aus für Gratis-Plastiksackerl?

Der EU-Vorschlag für kostenpflichtige Plastiksackerl kommt nicht gut an. Laut aktueller EU-Studie ist ja ein generelles, europaweites Verbot nicht umsetzbar. Dennoch will man den Verbrauch aus umwelttechnischen Gründen senken! Daher fordert die EU ein Verbot der Gratisabgabe: Demnach muss jeder Konsument in jedem Geschäft für sein Plastiksackerl zahlen, die Preise dafür sollen parallel angehoben werden! Die Wirtschaftskammer ist entsetzt, so Roman Seeliger von der Sparte Handel:

„Man muss sich mal vorstellen, dass ein Kunde in einem Bekleidungsgeschäft einen Anzug oder ein Kleid im Wert von mehreren hundert Euro kauft! Und dann soll er an der Kassa noch 50 Cent oder sogar 1 Euro für ein Sackerl zahlen? Das ist doch ein Witz!“

Keine Gratis-Plastiksackerl mehr? Was hältst du davon? Diskutier mit in unserer kronehit.at News-Update Gruppe auf Facebook

site by wunderweiss, v1.50