Mauersturz durch Erdrutsch: Gefahr in ganz Österreich

Das Mauersturz-Drama auf der A13 könnte kein Einzelfall bleiben, davor warnen heute heimische Geologen! Durch Erdrutsch sind ja tonnenschwere Teile einer Betonstützmauer auf die Brennerautobahn gekracht und haben einen LKW unter sich begraben! Der Fahrer ist dabei ums Leben gekommen! Laut Experten können solche Unglücke wegen der derzeitigen Schneeschmelze aber überall passieren! Denn der Erdboden ist vielerorts mit den enormen Wassermassen völlig überfordert, so der Tiroler Geologe Gerhard Poscher:

„Es entsteht ein Wasserüberdruck und das bedeutet natürlich eine enorme Last für Stützmauern! Durch den Überdruck kann es dann auch zu Hangexplosionen kommen! Diese Naturgewalten haben solch enorme Kraft, dass auch eine tonnenschwere Mauer sofort knickt! Wo und wann so etwas passiert, ist aber absolut nicht vorhersehbar!“

site by wunderweiss, v1.50