15 Katzen in Miniwohnung

(03.10.2013) Da wurden die Katzen sprichwörtlich aus dem Sack gelassen! Chaotische Szenen spielen sich in der Miniwohnung einer älteren Dame ab. Sie hält dort ganze 15 Katzen, bevor ein Tierarzt eingreift und den Österreichischen Tierschutzverein verständigt. Wen Menschen Tiere regelrecht sammeln, sprechen Experten vom Phänomen „Animal Hoarding“. Das kommt immer öfter vor, insbesondere bei älteren Menschen. Janina Koster vom Österreichischen Tierschutzverein:

„In den meisten Fällen handelt es sich um Frauen zwischen 50 und 65, nicht berufstätig und sozial schon etwas isoliert, sodass die fehlenden zwischenmenschlichen Beziehungen durch den Kontakt mit den Tieren ersetzt werden.“

Pferd tritt aus: Frau verletzt

Streichelversuch geht schief

Heldin: Frau rettet Prügelopfer

Täter mit Schirm verscheucht

Brände wüten weiter

Urlaubsländer betroffen

Ausschreitungen bei Demos

Trotz Verbots

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami