15 Katzen in Miniwohnung

(03.10.2013) Da wurden die Katzen sprichwörtlich aus dem Sack gelassen! Chaotische Szenen spielen sich in der Miniwohnung einer älteren Dame ab. Sie hält dort ganze 15 Katzen, bevor ein Tierarzt eingreift und den Österreichischen Tierschutzverein verständigt. Wen Menschen Tiere regelrecht sammeln, sprechen Experten vom Phänomen „Animal Hoarding“. Das kommt immer öfter vor, insbesondere bei älteren Menschen. Janina Koster vom Österreichischen Tierschutzverein:

„In den meisten Fällen handelt es sich um Frauen zwischen 50 und 65, nicht berufstätig und sozial schon etwas isoliert, sodass die fehlenden zwischenmenschlichen Beziehungen durch den Kontakt mit den Tieren ersetzt werden.“

Keine Masken mehr an Schulen

Ab Mittwoch

Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

"Magier" betrog 450 Menschen

um 3,6 Millionen Euro

Mieter ertappt Einbrecher

und verfolgt ihn

Cupfinale: Salzburg - Lustenau

Titelmatch nach Corona-Pause

Maskenpflicht wird gelockert

Ab 15. Juni

Dieb bespuckt Verkäuferin

und versucht zu flüchten

Löwen attackieren Frau

wollte nur Gehege reinigen