"Heimatliebe statt Marokkaner-Diebe"

Wieder einmal sorgt die FPÖ mit einem Wahlkampf-Slogan für Aufregung! Bei der Bürgermeisterwahl in Innsbruck am 15. April tritt für die FPÖ August Penz an. Seit ein paar Tagen sind in der Stadt Plakate mit dem Text 'Heimatliebe statt Marokkaner-Diebe' zu sehen. Bei der Staatsanwaltschaft sind mehrere Anzeigen wegen Verhetzung eingegangen. Eine ganze Bevölkerungsgruppe wird kriminalisiert, sagen die Kritiker. August Penz verteidigt sich im KRONEHIT-Interview:

"Wir haben in Innsbruck ein Marokkaner-Problem und wir haben ein Kriminalitäts-Problem. Ich verallgemeinere niemanden und unterscheide ganz deutlich zwischen anständig und nicht anständig. Und es ist nirgends eine Absicht dahiner, irgendjemanden aus Marokko, der bei uns ist und anständig und fleißig ist, zu beleidigen."

Ein Foto von dem umstrittenen Plakat sieht du hier.

Was sagst du zu dem Slogan? Hetze oder mutig ehrlich? Diskutier mit in unserer newsupdate-Gruppe auf Facebook. Den Link gibt´s hier.

site by wunderweiss, v1.50