Härterer Kampf gegen Sex-Banden gefordert

Bordellkunden als Sex-Sheriffs! Österreichs Frauenpolitikerinnen fordern einen härteren Kampf gegen Zwangsprostitution und hoffen auch auf die Hilfe der Freier. Am Wochenende ist ja eine erst 15-jährige Rumänin aus einem Kärntner Bordell gerettet worden! Laut Experten kein Einzelfall: Immer wieder zwingen Schlepperbanden auch minderjährige Mädchen in Österreich zur Sexarbeit. Wer als Bordellkunde ein besonders junges Mädchen bemerkt, muss einfach Alarm schlagen! Gefordert ist aber freilich auch die Polizei, so Judith Schwentner, Frauensprecherin der Grünen:

„Die Polizei muss öfter und schärfer kontrollieren, außerdem brauchen wir hier extrem gut geschultes Personal, das auf Menschenhandel spezialisiert ist! Aber die Bordellkunden selbst, könnten sich einen Riesenbeitrag leisten! Man muss hier reagieren, diese Mädchen brauchen Hilfe!“

site by wunderweiss, v1.50