Käsekrainer: Streit spitzt sich zu

Der ‚Käsekrainer-Streit‘ zwischen Österreich und Slowenien spitzt sich zu.

Wie du auf KRONEHIT gehört hast, hat ja Slowenien bei der EU das alleinige Recht auf die Nutzung der Bezeichnung ‚Krainer Wurst‘ beantragt. Der Name bezieht sich nämlich auf die slowenische Region ‚Krain‘. Wenn der Antrag durchgeht, dürfen österreichische Wursthersteller ihre Produkte nicht mehr so bezeichnen. Auch der Name ‚Käsekrainer‘ wäre tabu.

Das Österreichische Patentamt will das ‚Käsekrainer-Verbot‘ mit allen Mitteln verhindern. Präsident Friedrich Rödler zu KRONEHIT:

 

‚Man hat Umstellungskosten. Es drohen Absatzverluste und sogar Arbeitsplätze könnten verloren gehen. Das ist eine dramatische Situation für die Wursterzeuger‘.

 

Sag uns deine Meinung - in unserer News-Update Gruppe auf Facebook!

 

 

site by wunderweiss, v1.50