Prozess: Mord- und zweimaliger Fluchtversuch

In Graz muss sich heute ein Messerstecher verantworten. Nach der Tat ist der 25-jährige Angeklagte zweimal aus der Nervenklinik geflüchtet.

Die eigentliche Tat spielt sich schon im September letzten Jahres ab. Der 25-jährige Angeklagte soll in Graz grundlos mit einem Messer auf einen 17-jährigen Schüler eingestochen haben. Der Angeklagte flüchtet, wird aber wenige Tage später gefasst. Es sollte nicht die einzige Flucht vor der Polizei bleiben. Der 25-Jährige kommt in eine geschlossene Nervenheilanstalt. Zwei Mal ergreift er innerhalb weniger Monate die Flucht, zweimal muss er aber wieder zurückkehren. Heute geht es darum, ob er endgültig in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher kommt – die Staatsanwaltschaft rechnet damit.

site by wunderweiss, v1.50