Polizei rettet Werk einer blinden Autorin

Die Hi-Tech Methoden der britischen Polizei haben jetzt das Werk einer blinden Schriftstellerin gerettet!

Die 59 Jahre alte Hobby-Autorin hat in einem Kreativitätsanfall auf einen Schlag 26 Seiten geschrieben!

Die blinde Frau merkt nicht, dass in ihrem Stift keine Tinte ist.

Das Entsetzen ist groß, als der Sohn ihr mitteilt, dass ihr Manuskript nur aus leeren Blättern besteht.

Mutter und Sohn wenden sich an die örtliche Polizei und in mühevoller Kleinarbeit haben die Beamten das Werk in ihrer Freizeit in 5 Monaten wiederhergestellt.

Kerry Savage von der Polizei in Charmouth:

 "Wir haben eine ganz spezielle Lampe dafür verwendet. Das intensive Licht verstärkt die Schatten auf dem Papier."

 

 

HIER ein Bild der Autorin!

site by wunderweiss, v1.50