16 Corona-Todesfälle in Ö

WHO fordert mehr Tests

(22.03.2020) Bis heute 15.00 Uhr sind in Österreich offiziell insgesamt 16 Todesfälle aufgrund des neuartigen Coronavirus registriert worden! Darunter ist auch das erste Todesopfer in Kärnten. Die Zahl der Infizierten gab das Gesundheitsministerium am Nachmittag mit 3.244 an. Außenminister Alexander Schallenberg appelliert an die Österreicher, die noch im Ausland sind, "zur höchsten Eile": "Diese Notflüge wird es nicht zeitlich unbegrenzt geben können", warnt Schallenberg.

WHO will mehr Tests
Weltweit haben sich mehr als 300.000 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Mehr als 13.000 sind bisher aufgrund der durch das Virus verursachten Lungenkrankheit Covid-19 gestorben. In Europa bleibt die Lage in Italien und Spanien am dramatischsten. Erste Todesfälle wurden heute aus dem Kosovo und Rumänien vermeldet. Die Weltgesundheitsorganisation WHO fordert mehr Tests, um Infizierte besser isolieren zu können.

(mt/apa)

Gaspreis weiter gestiegen

249 Euro pro Megawattstunde

Affenpocken in Österreich

Bisher 217 Fälle, 19 seit Vorwoche

Nordstream 1: "Routinewartung"

Ab 31.8. drei Tage kein Gas

Schüsse in Einkaufszentrum

Malmö: Großeinsatz der Polizei

Vater drängt Sohn zu Rasen

L17-fahrt: 102 km/h durch stadtgebiet

Oder-Fischsterben

Vermutetes Algengift nachgewiesen

Unwetter auf Korsika

Österreicherin unter den Opfern

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert