16-Jähriger hackt sich in Apple-Server

Apple Store

Nun ist es tatsächlich einem User gelungen, sich in die Server von Apple zu hacken. Das Unfassbare: Der Eindringling soll erst 16 Jahre alt sein. Der Schüler konnte schließlich ausgeforscht und im australischen Melbourne geschnappt werden. Thomas Prenner von der Technikplattform futurezone.at:
"Das Ganze lief ein Jahr lang. Es wurden 90 Gigabyte an Daten heruntergeladen. Er war sogar in Konten von Kunden und irgendwann hat Apple das FBI informiert. Das FBI hat dann herausgefunden, dass der Eindringling in Australien sitzt"

Nachdem die Ermittler einen Ordner namens „hacky hack hack“ auf seinem Computer gefunden haben, hat der Bursche alles zugegeben. Er hätte schon immer davon geträumt, für Apple zu arbeiten und sich deswegen Zugang zu den geheimen Daten verschafft.
"Wie genau er es gemacht hat, darüber weiß man nicht viel und zwar will man den Betroffenen auch nicht irgendwie bloßstellen beziehungsweise seine Identität verraten, weil er angeblich in der internationalen Hacker-Szene durchaus bekannt sein dürfte.", so Prenner.

Strache tritt zurück

Jetzt folgen Neuwahlen!

Netz-Wirbel um Strache-Video

Auf Twitter geht's rund

Farmer trennt sich Bein ab

Mit Taschenmesser

Handy von Freund durchsucht

& sofort Schluss gemacht

Grumpy Cat ist tot

RIP

Wieder Brand in Simmering

100 Hausbewohner gerettet