16-Jähriger gesteht Vergewaltigung

(12.07.2014) Ein 16-Jähriger ist nach der brutalen Vergewaltigung in Gaißau in Vorarlberg in Haft. Das hat die Polizei nach dem brutalen Übergriff auf eine 20-Jährige heute bekanntgegeben. Am vergangenen Sonntag soll der Bursche die junge Frau auf einem Fest kennengelernt haben.

Stefan Schlosser vom Landeskriminalamt Vorarlberg:
‚Sie haben dann gegen 3.00 Uhr früh das Fest gemeinsam verlassen und sind zum späteren Tatort gegangen. Dort dürfte es einvernehmlich zu geschlechtlichen Handlungen gekommen sein. Die Situation ist dann offenbar eskaliert. Dabei wurde die 20-Jährige schwer verletzt.‘

Durch Hinweise von Zeugen konnte der Bursche jetzt ausgeforscht werden. Er ist geständig. Die 20-Jährige musste nach der Vergewaltigung notoperiert werden. Sie konnte noch nicht von der Polizei befragt werden.

4% der Sterbefälle durch CoV

in Österreich

Baby hält Verhütungsmittel

bei der Geburt

Kids in Porno-Falle gelockt

Österreicher festgenommen

Opa pflügt mit Auto durch Feld

85-Jähriger auf wilder Irrfahrt

Morgen bis zu 35 Grad!

Danach wieder Abkühlung

Maskenpflicht in OÖ

Wirte verzweifeln

Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer