Endet Rihanna wie Whitney Houston?

Angst um Rihanna! Wieder meldet sich der Vater der 24-jährigen Sängerin zu Wort. Rihanna sei besessen von Whitney Houston gewesen und er habe Angst, dass sie so ende wie ihr großes Vorbild. Houston ist ja im Februar zugekokst in der Badewanne ertrunken. Eine einzigartige Stimme, gewalttätige Beziehungen zu bösen Buben und Drogen: Auf den ersten Blick gibt es viele Parallelen im Leben von Rihanna und Whitney. Rihannas Vater macht sich Sorgen, ihr Lebensstil könnte ihre Karriere und sie selbst zerstören. Promi-Expertin Julia Wagner von der Miss stellt klar:

„Die Sorgen von ihrem Papa sind zwar berechtigt, aber man muss schon klarstellen: Ronald Fenty war früher selbst jahrelang Crackabhängig. Ich glaube, dass er jahrelang ein schlechteres Vorbild war als Whitney. So ganz kann ich seine Aufregung nicht verstehen, da soll er sich erstmals an der eigenen Nase nehmen.“

site by wunderweiss, v1.50