Kurioser Vorfall bei Verkehrskontrolle in Bayern

Mit ihrem seltsamen Verhalten bei einer Verkehrskontrolle sorgen zwei Kärntner in Bayern für Gesprächsstoff. Die beiden zeigen den Polizisten neben ihren gültigen österreichischen Ausweisen auch Fantasieausweise mit der Aufschrift ‚Deutsches Reich‘. Weil die Beamten diese Ausweise beschlagnahmen, muss das Paar mit zur Polizeidienststelle, wo sich die Kuriositäten fortsetzen, sagt Eva Maria Bauer von der Polizei Traunstein zu KRONEHIT:

'Kurze Zeit später hat eine Dame angerufen, die sich als Staatsanwältin des Deutschen Reiches ausgegeben hat. Sie hat sich mokiert, dass sie mit den Maßnahmen der Polizei nicht einverstanden sei, und forderte die Freilassung. Aber die waren gar nicht festgehalten.'

Gegen die Anruferin wird wegen Amtsanmaßung ermittelt.

Das Kärntner Paar gehört einer Vereinigung an, die der Meinung ist, die Weimarer Repubik würde nach wie vor bestehen.

 

 

 

 

site by wunderweiss, v1.50