Tschernobyl-Jahrestag: Was bringt EU-Atomausstiegsvolksbegehren?

Jahrestag der Atomkatastrophe von Tschernobyl. Genau heute vor 26 Jahren ist in Block 4 des ukrainischen Kernkraftwerks eine der größten Nuklearkatastrophen der Geschichte ausgelöste worden. Bis heute sind die verheerenden Spuren messbar. Zeitgleich wird heute bei der EU ein Atomausstiegsvolksbegehren eingebracht. Mit Millionen Unterschriften soll es zu einem EU-weiten Aus für Atomstrom kommen. Atomgegner sprechen von einem wichtigen Schritt. Die Hoffnungen sind allerdings gering, so Oberösterreichs Anti-Atom-Sprecher Radko Pavlovec:

„In Wahrheit liegt die Entscheidung ja bei den einzelnen Staaten, nicht bei der EU. Und obwohl seit Fukushima viel in Sachen Atomstopp passiert ist, schalten leider auch manche Staaten auf stur. Wir müssen weiter Druck machen und uns zur Wehr setzen.“

site by wunderweiss, v1.50