12-jähriger Raucher entzündet 55 Tonnen Stroh

Megafeuer durch heimliches Rauchen im steirischen Bezirk Leoben. Eine Gruppe junger Burschen raucht in der Nähe eines Erdbeerfeldes Zigaretten. Wie steirerkrone.at berichtet, machen es sich die Kids ausgerechnet auf einem 55 Tonnen schweren Strohhaufen bequem. Ein 12-Jähriger wirft den glühenden Zigarettenstummel achtlos weg. Binnen kürzester Zeit steht der Megahaufen in Vollbrand. Peter Riedler von der Steirerkrone:

„Die Feuerwehr hat den Brand gelöscht, die 55 Tonnen Stroh sind aber freilich lichterloh abgebrannt. Allein dadurch sind schon 7.000 Euro Schaden entstanden. Zum Glück hat es keine Verletzten gegeben.“

Verletzte gibt es zum Glück nicht, die ganze Story liest du in der heutigen Steirerkrone und auf krone.at!

site by wunderweiss, v1.50