EM Ukraine: Auch Österreichs Politiker boykottieren

Noch 38 Tage bis zur Fußball-Europameisterschaft in der Ukraine. Beobachter fürchten aufgrund der aktuellen Unruhen im Co-Gastgeber-Land ein wahres Fiasko: Am Freitag hat eine Bombenserie mit 30 Verletzten das Land erschüttert. Die Oppositionspolitikerin Julia Timoschenko soll im Gefängnis misshandelt worden sein. Immer mehr ranghohe europäische Politiker – inzwischen auch Österreichs Bundespräsident, Kanzler und Minister – haben ihren EM-Besuch daher abgesagt. Außenministeriumssprecher Peter Launsky-Tieffenthal:

‚Unter den derzeitigen Bedingungen wird eine Teilnahme von hohen politischen Vertretern als falsches Signal gesehen. Unseres Wissens nach ist eine Teilnahme von österreichischer Regierungsseite nicht geplant.‘

site by wunderweiss, v1.50