"We got him!": Osama Bin Laden seit einem Jahr tot!

Erster Todestag von Osama bin Laden! Vor genau einem Jahr wird der Terrorfürst von einer Elitetruppe der US-Armee erschossen. Für Amerika war ist es ein Festtag, aus anderen Ländern kommt heftige Kritik. Der Kopf der Terrorzelle Al Kaida ist ja - wie Menschenrechtsorganisationen festhalten – regelrecht hingerichtet worden. Soldaten haben am 2. Mai 2011 sein Haus in Pakistan gestürmt und Bin Laden "ausgeschaltet". Das sei von Anfang an eine Tötungsmission ohne den Auftrag Osama lebend zu verhaften gewesen, kritisiert Heinz Patzelt von Amnesty International:

 „Der Verdacht liegt nahe, weder das eine noch das andere ist bewiesen. Und Verdachtsmomente sind von den Verantwortlichen aufzuklären. Die Informationen liegen bei der amerikanischen Regierung. Die Völkerrechtswidrigkeit für den Fall, dass es eine Tötungsmission war ist evident. Für den Fall, dass es das nicht war, ist es ja noch viel einfacher – da braucht man nur Transparenz und Klarheit schaffen.“

 Amnesty fordert ein Jahr danach erneut Aufklärung. Die USA müssen die Karten auf den Tisch legen und sich im Falle, für das Geschehene verantworten.

 

 

site by wunderweiss, v1.50