Amokfahrt durch 10 Kilometer langen Plabutschtunnel

Mega-Amokfahrt im Bezirk Graz-Umgebung! Ein 22-jähriger Steirer setzt sich mit 2,7 Promille Alkohol im Blut hinters Steuer und fährt in den 10 Kilometer langen Plabutschtunnel. Dort rast der Mann mehrmals nur knapp an anderen Autofahrern vorbei, einen PKW schießt er allerdings regelrecht ab. Wie durch ein Wunder wird dabei niemand verletzt. Der Amokfahrer fährt sogar weiter und will die Autobahn nach dem Tunnel verlassen. Dabei kracht er aber über die Böschung. Peter Riedler von der Steierkrone:

„Er ist mit dem Auto in der Wiese hängen geblieben, die Polizei hat ihn verhaften können. Der Führerschein kann ihm nicht abgenommen werden, er besitzt nämlich gar keinen.“

Die ganze Story liest du auch in der heutigen Steirerkrone und auf krone.at!

site by wunderweiss, v1.50